Archiv

Archiv für Mai, 2011

Prima Primaries?

26. Mai 2011

Das schien höchste Zeit:

Wir wollen die Fenster aufmachen, eine Partei sein, in der Mitarbeit Spaß macht,

zitiert die Süddeutsche Zeitung die Generalsekretärin der SPD.

Das finden offenbar nicht alle Genossen so toll wie ihre Parteispitze. Schon schreit der erste Seeheimer:

Es zieht!

Jau! Das sowieso!

Dabei ist die Idee, nicht die Fenster, sondern die Partei für die Mitarbeit von Nichtmitgliedern zu öffnen, gar nicht schlecht. Ich finde sie sogar grandios.

Prima Primaries! Das jetzt bei den Republikanern wieder zu besichtigende Schaulaufen der amerikanischen Präsidentschaftskandidaten dokumentiert ein Handicap, das die Sozialdemokraten vielleicht sogar bedacht haben mögen, aber das mit ihrer bisherigen Organisation kaum vereinbar scheint. Wenn die Führung nicht nur eine Turmluke geöffnet hat, sondern so ein großes Fenster, durch das Elephanten raus und rein kommen können, dann muss sie sich einem breiteren Kandidatenfeld öffnen. Dann muss sie programmatisch breiter werden. Dann muss sie innerparteiliche Kontroversen zulassen. Dann muss sie die alberne Idee der "Geschlossenheit" verabschieden. Mehr…

Flattr this!

Allgemein, Metaphernschule, Politische Rhetorik ,

Kretschmann

26. Mai 2011

Lost In Translation

21. Mai 2011

Mag sein, dass sich der eine oder andere Leser dieses Blogs gefragt hat, warum ich noch gar nicht zu Frau Merkels Auftritt in Meschede gekommen bin.

Meschede wird übrigens Messkede ausgesprochen, soviel für die weit überwiegende Mehrzahl aller Menschen, die das nicht wissen, abgesehen von all den Anglophonen, die die richtige Aussprache von Haus aus mitbringen, auch wenn sie bei Meschede nicht wissen warum.

Mich macht die Geschichte glücklich. Sie bezeugt, wie die Koordinaten der Politik und des politischen Sprechens verrutschen. Um das zu verrätseln und aufzuklären, ist es gut, etwas über das Hochsauerland zu wissen: Heimat für so unterschiedliche Leute wie Franz Müntefering (Sundern, Heuschrecken, getz!), Carl Schmitt (Plettenberg, Der Begriff des Politischen), Heinrich Lübke (Enkhausen "Liebe Neger!"), Friedrich Merz (Brilon, Schnaps!!!) und Hanna Rademacher (Jagdhaus, Golo). Mehr…

Flattr this!

Abwehrzauber, aggiornamento, Allgemein, Angela Merkels Rhetorik, Politische Rhetorik , , , , ,

Rapture Day – Probably See You In Hell

21. Mai 2011

Georg Schramm: Furunkel am Gesäß des Bösen

21. Mai 2011