Magische Operation

Jürgen Kaubes Frühkritik zum niedersächsischen Wahlabend im Fernsehen gibt einen Eindruck vom blinden Fleck der politischen Talkshows und der Wahlstudios. Sie erklären etwas für spannend, ohne dass irgend etwas passiert. Mathematisch wirkt das erstaunlich, psychologisch weniger. Das Zählen und das Auswerten passieren hinter der Kulisse, wie das Blutbad in der griechischen Tragödie. Der Schnickschnack der Animationsgraphiken tritt an die Stelle des Chors. Der teilt fast nichts mehr mit, das aber in ausführlichster Liturgie.

Beide TV-Formate, Talkshows und Wahlsendungen, verfügen über keine Methode, mit der Ungewissheitsgewissheit umzugehen, obschon genau die doch irgendwann einmal eine Rolle dabei gespielt haben mag, dass es zu ihrer Erfindung kam, damit andere am folgenden Tag nachbeten konnten, was ihnen am Vorabend an "Erkenntnissen" zuteil geworden sein mag. Das zeigt sich auch daran, dass die Auswahl der Diskutanten auf Basis einer ihnen zugeschriebenen These erfolgt. Damit die Moderation sie wie am Schnürchen durch die Sendung  ziehen kann, sollen sie bei ihrer These bleiben. Dass so Denken in Gang käme oder gar eine Meinung sich wandeln könnte, scheint ausschließbar.

Redeten die Talkshowmoderatoren und ihre Gäste anders, wenn sie zum Zeitpunkt ihres Redens die Ergebnisse der Wahl gekannt hätten? Daran gibt es Zweifel.

Kaubes Befund:

Politische Diskussionen sind noch uninformativer als ohnehin, wenn nicht einmal feststeht, auf welche Machtlage sie sich beziehen.

Das Zählen und Auswerten der abgegebenen Stimmen galt einmal als Beglaubigung des politischen Willens, als Beurkundung über die Entscheidung des Souveräns. Die Wahlforscher ziehen selbst diese demokratische Kultur in Zweifel, indem sie mit dem Befund der Leihstimmen das Gewicht des Ergebnisses relativieren. Auch so vollzieht sich sozialer Wandel. An die Stelle der Wahlforschung treten politische Ethnologie, Kulturenkunde, Virologie, Immunabwehrstrategen.

Vogelflugdeuter fabrizieren die Sinnbehauptung, für die die Politik als Lieferant konkurrierender Sinnangebote, von Ausnahmen abgesehen, ausfällt. Immerhin verdanken wir einem dieser Vogelflugdeuter, dem Erfinder der "Demokratieabgabe", den schönsten Satz des gestrigen Abends:

Ich habe selten eine so kompetenzlose FDP mit einem so guten Ergebnis erlebt.

Mittelbar gibt Schönenborn so auch Auskunft über die Zuschreibung von Kompetenz. Sie wird zu einer magischen Operation.

Crosspost

Flattr this!

Abwehrzauber, aggiornamento, Allgemein, ars oblivionis
,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
*


5 − = 3